Archiv für die Kategorie 'p.machinery'

Jun 12 2017

Publikation 07-2017 Ellen Norten (Hrsg.) DAS ALIEN TANZT KASATSCHOK

Wenn Aliens das Tanzbein schwingen

Wenn dem so ist, könnte man zu recht Absicht seitens Ellen Norten unterstellen. Und so ist es auch.

Ellen Norten ist in der SF- und Fantastikszene bekannt. Nicht nur als Witwe des viel zu früh verstorbenen Hubert Katzmarz. Nicht nur als ehemalige Mitarbeiterin beim BR und WDR in Radio und TV. Nicht nur als Autorin und auch nicht nur als Alter Ego von Conni Mainzelmann.
Nein, sie ist auch als Herausgeberin bekannt. Und mit dieser Anthologie namens »Das Alien tanzt Kasatschok« hat sie wieder einen Angriff durchaus auch auf die Humoradern des Leser gestartet und zielgerichtet und gnadenlos ausgeführt. Strike!
Die Anthologie ist bei einigen der beteiligten Autoren schon so gut angekommen, dass die einen kleinen Werbefeldzug gestartet haben, da haben wir noch an der offiziellen Verkündung des Erscheinens gewerkelt. So muss das sein 🙂

Weltuntergangsszenarien gibt es in der Science-Fiction zuhauf, Prognosen für eine dunkle Zukunft liefert schon die Gegenwart. Fantastische Literatur behandelt eher ernste Themen, Horror ist per se grausam. »Das Alien tanzt Kasatschok« präsentiert das Gegenteil. Die Geschichten sind lustig, heiter bis komisch, skurril, obskur oder absurd.

Ellen Norten (Hrsg.)
DAS ALIEN TANZT KASATSCHOK
SF und Fantastik aus einem heiteren Universum
AndroSF 61
p.machinery, Murnau, Juni 2017, 278 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 083 2
eBook-ISBN 978 3 7438 1749 4

Cover Lothar Bauer

Wenn Aliens das Tanzbein schwingen

 

Keine Kommentare

Sep 23 2016

Publikation 18- 2016 – ANDROMEDA NACHRICHTEN 254 SFCD

ANDROMEDA NACHRICHTEN 254
SFCD e.V., Murnau, Juli 2016, 100 Seiten A4, EUR 8,00. Bezug: SFCD-Archiv, archiv[at]sfcd.eu

AN254cover500.jpg

Der Inhalt:
[[Conventions]] Jürgen Lautner: Die Luft ist raus I. RPC Köln — Jürgen Lautner: Die Luft ist raus II. Scifi-Days Grünstadt — [[Preise]] CSP 2016: Der Curt-Siodmak-Preis — DSFP 2016: Der Deutsche Science-Fiction-Preis — KLP 2016: Der Kurd-Laßwitz-Preis — [[Fantasy]] SERAPH für Daniel Illger,  Comics, Hörbuch, Bücherecke, Besprechungen — [[Zwielicht]] — [[Cinema]] Kino, Fantasy Filmfest Nights 2016, Heimkino, Filmbuch — [[e:Games]] — [[SF & Musik]] — [[Perry Rhodan]] — [[Science]] — [[Neues aus der Asimov-Kellerbar]] — [[FanzineKurier]] — [[Reissswolf]] — [[StoryFiles]] Thomas Ahrendt: Tagebuch eines relativ Unsterblichen. Rückblicke aus der Unzeitlichkeit

Das Titelbild stammt von Lothar Bauer.

Diese Ausgabe gibt es auch zum Download. Downloadlink und Kennwort finden sich in der Printausgabe.

http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php/topic/18824-andromeda-nachrichten-254/

Merken

Merken

Keine Kommentare

Jul 21 2015

Erschienen Publikation “ Cover DER SCHUPPENMANN von Stephanie Schnee ” 33-2015

Autor: . Abgelegt unter Cover,Fantasy,Kunst,p.machinery

Stephanie Schnee
DER SCHUPPENMANN
Fantasy 16
p.machinery, Murnau, Juli 2015, 124 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 942533 87 4 –
als eBook: in Vorbereitung
Das Titelbild stammt von Lothar Bauer.
http://www.pmachinery.de/archive/3338

schuppenmannfty16cover500

In einem letzten, verzweifelten Akt des Aufbäumens gegen eine Natur, die immer weniger wahrgenommen und immer mehr ausgebeutet wird, gebiert der Wald ein Mischwesen: den Schuppenmann, ein Mann, der zugleich ein Baum ist. Der Schuppenmann verfügt über gewaltige Kräfte, besitzt ein gütiges Wesen und ein großzügiges Herz. Wird alles zusammengenommen aber ausreichen, um die Zerstörung des Planeten aufhalten zu können?

Diese Erzählung, in der die Worte singen, in der Sprache auf ein höheres ästhetisches Niveau gehoben wird, in der Ausdruck und Anspruch der Botschaft sich einander angleichen, richtet sich an Jugendliche und Erwachsene zugleich. Auf spannende, immer wieder auch humorvolle Weise durchlebt der Leser die Entwicklung von einem bescheidenen, staunenden Schuppenmann hin zu einem genialen Provokateur.

Die Autorin lebt als Verfasserin von Kurzgeschichten und Lehrerin für Deutsch, Erdkunde und Französisch im bayerischen Unterfranken. Ihre Texte bestechen durch die Akribie, mit welcher Sprache eingesetzt wird, um eine Atmosphäre dichten Staunens zu schaffen. Sprache erhält einen neuen Wert: Schön muss sie sein – und gleichzeitig durch und durch verzaubern!

 

Keine Kommentare

Jul 06 2015

Erschienen Publikation “ Cover PhaseX 11 Astronomie” 32-2015

 Ulrich Blode, Michael Haitel, Guido Latz (Hrsg.)
PHASE X – Das Magazin für Phantastik # 11 – Astronomie
Atlantis Verlag, Stolberg, Juli 2015, Paperback, 108 Seiten, ISBN 978 3 86402 225 8
EUR 7,90 (DE)

Die elfte Ausgabe mit Jules Verne, Schöpfungswundern, fremden Welten und Zivilisationen, Universen für die Jackentasche, Lovecraft, dem Mars, der Milchstraße und panischen Kometen. Dazu Kurzgeschichten von Herbert W. Franke, Alastair Reynolds und Aliette de Bodard.

Die Titelabbildung stammt von Lothar Bauer.

http://www.mallux.de/shop-Freebird.html

Der Inhalt en detail:

Artikel:
Gerd Küveler: Vor 150 Jahren: Jules Vernes Reise zum Mond. Die Erfindung des naturwissenschaftlichen Romans
Ulrich Blode: Thadewalds Spaziergänge durch die Vernistik. Buchvorstellung
Ulrich Blode: Wunder der Schöpfung (1925). Rezension
Ulrich Blode: Fremde Welten und Zivilisationen. Eine Literaturauswahl
Ulrich Blode: Taschenuniversen en gros. Philip José Farmers »Welt der Tausend Ebenen«
Ulrich Blode: Universen. Eine Literaturauswahl
Colin Johnston: H. P. Lovecraft und der kosmische Horror. Übersetzung: Ulrich Blode
Kurd Laßwitz: Der tote und der lebendige Mars
Alastair Reynolds: Mein Leben in der Forschung. Übersetzung: Ulrich Blode
Ulrich Blode: Die Milchstraße. Eine Literaturauswahl
Ulrich Blode: Stephen Baxter, Sternenkinder (2004). Rezension
Ulrich Blode: Robert L. Forward, Das Drachenei (1980). Rezension
Ulrich Blode: Schwarze Löcher und Neutronensterne. Eine Literaturauswahl
Ulrich Blode: Die Kometenpanik. Postkarten aus dem Jahr 1910
Ulrich Blode: Gregory Benford, Zeitschaft (1980). Rezension
Ulrich Blode: Astronomen. Eine Literaturauswahl

Literatur:
Herbert W. Franke: Planet des Lichts. Story
Alastair Reynolds: Jenseits des Aquila-Grabens. Story, Übersetzung: Dirk van den Boom
Aliette de Bodard: Verstreut entlang des Himmelsflusses. Story, Übersetzung: Markus Mäurer
Georg Christoph Lichtenberg: Gnädigstes Sendschreiben der Erde an den Mond
Sendschreiben des Mondes an die Erde, zur Antwort auf das Sendschreiben der Erde an den Mond, in der Sammlung von Lichtenberg-Schriften
Kurd Laßwitz: Des Astronomen Rache. Gedicht

 

Keine Kommentare

Mai 10 2015

Vorschau Cover „KOSHKIN UND DIE KOSMOS-KOMMUNISTEN“

Das Cover kann man sich schon mal ansehen!

Zitat des Autors:
Inzwischen liegt ein Coverbild für meinen Roman KOSHKIN UND DIE KOSMOS-KOMMUNISTEN vor, der in diesem Jahr erscheinen soll. Es stammt von Lothar Bauer und zeigt Boris Koshkin, seine Tochter Natasha und seinen Schwiegersohn Geoffrey – sowie eine Reihe fieser, bananenartiger Mokkosshin, die ihnen an den Kragen wollen. Das Motiv darf ich euch an dieser Stelle schon präsentieren.
https://www.facebook.com/BenCalvinHary?fref=photo

koshkin

Keine Kommentare

Mai 01 2015

Erschienen Publikation “ Conni Mainzelmann WIE ICH DIE WELT SEHE – Ein ungewöhnliches Reisebuch – ErlebnisWelten 8” 20-2015

Autor: . Abgelegt unter Cover,Grafik,p.machinery,Publikationen

Conni Mainzelmann
WIE ICH DIE WELT SEHE
Ein ungewöhnliches Reisebuch
ErlebnisWelten 8
p.machinery, Murnau, April 2015, 224 Seiten (davon 184 in Farbe), 210 x 210 mm
Softcover ,Hardcover ,Softcover in s/w
Cover Lothar Bauer

EW8cover500

Conni Mainzelmanns Weltreisen – in seinen Worten, seinen Bildern. Wie er die Welt sieht. Mit Berichten und Bildern aus Italien, von Sizilien und Santorin, aus Istanbul, Spanien, Portugal, Marokko, Namibia, Vietnam, Kambodscha – und Deutschland.

Weitere Informationen hier:
http://www.pmachinery.de/archive/3243

Keine Kommentare

Apr 24 2015

Conni Mainzelmann WIE ICH DIE WELT SEHE – Ein ungewöhnliches Reisebuch – ErlebnisWelten 8

Autor: . Abgelegt unter Cover,Grafik,p.machinery

Conni Mainzelmann
WIE ICH DIE WELT SEHE
Ein ungewöhnliches Reisebuch
ErlebnisWelten 8
p.machinery, Murnau, April 2015, 224 Seiten (davon 184 in Farbe), 210 x 210 mm
Softcover ,Hardcover ,Softcover in s/w
Cover Lothar Bauer

EW8cover500

Conni Mainzelmanns Weltreisen – in seinen Worten, seinen Bildern. Wie er die Welt sieht. Mit Berichten und Bildern aus Italien, von Sizilien und Santorin, aus Istanbul, Spanien, Portugal, Marokko, Namibia, Vietnam, Kambodscha – und Deutschland.

Weitere Informationen hier:
http://www.pmachinery.de/archive/3243

Keine Kommentare

Mrz 15 2015

Erschienen Publikation „p.graffiti 10 Jahre p.machinery“ 11-2015

Im April 2004 erschien das erste Buch unter dem Verlagslabel p.machinery. Im Jahr 2014 feiert p.machinery sein 10jähriges Bestehen. Und noch im Dezember 2014 erscheint mit dem Band 50 der Reihe »AndroSF« das Jubiläumsgeschenk, das 15 Autoren dem Verlag und seinem Verleger Michael Haitel gemacht haben.

Michael Haitel (Hrsg.)
p.graffiti
10 Jahre p.machinery
AndroSF 50
p.machinery, Murnau, Dezember 2014, 332 Seiten

http://www.pmachinery.de/archive/3085

androSF50cover500

Keine Kommentare

Jan 10 2015

Illu p.graffiti 10 Jahre p.machinery , die Zweite …

Auf den Jubiläumsband zum 10jährigen von p.machinery habe ich ja schon hingewiesen:
http://saargau-arts.de/2014/12/androsf-50-p-graffiti-10-jahre-p-machinery/

Nun zeige ich hier nach und nach die sieben Illus die ich dafür erstellt habe.
Immer entsprechend zum jeweiligen Song.

Illu Nummer 2 „Suzie (Wants Her All Day What)“

Suzie

Michael Haitel (Hrsg.)
p.graffiti
10 Jahre p.machinery
AndroSF 50
p.machinery, Murnau, Dezember 2014, 332 Seiten

Weitere Infos auf der
Verlagsseite

Keine Kommentare

Dez 30 2014

Cover Stronger, „Tod oder Metalleben“ von Jörg Hugger bei p.machinery

Erschienen ist mittlerweile „Tod oder Metalleben“ von Jörg Hugger.
Woher ich das weiß?
Michael Haitel von p.machinery hat mir das Belegexemplar zugeschickt.

Vier Romane in einem Band.
Die drei ersten des Metallebens sind nicht mehr auf dem Markt.
Also wurden diese zusammen mit dem neusten Werk „Metalleben oder Sterben“ in einen Band gepackt.
Was auch dem Preis für dieses fast 500 Seiten umfassendes Werk zu Gute kommt.

Als Innenillustrationen wurden die Titelbilder der ersten drei Romane verwendet.
Neu erstellt wurde das Titelbild für den vierten Band und das Gesamtcover das einen „Stronger“ zeigt.

  • Die »Metall-Leben«-Trilogie, Band 1: Geheimbund Membran (SFA 1)
  • Die »Metall-Leben«-Trilogie, Band 2: Gedanken-Datenbanken (SFA 2)
  • Die »Metall-Leben«-Trilogie, Band 3: Asteroid Luxoria (SFA 3)
  • Die »Metall-Leben«, Band 4: Metalleben oder Sterben (AndroSF 47)
    Titelbild und Innenillustrationen stammen von Lothar Bauer.

http://www.pmachinery.de/unsere-bucher/androsf-die-sf-reihe-des-sfcd/androsf-band-41-50/hugger-joerg-tod-oder-metall-leben

androSF47cover500Metalleben

Was ist Metalleben?

Metall-Leben – eine Erfindung verändert die Welt. Unterseekabel wachsen durch die Ozeane von Kontinent zu Kontinent und umspannen die Welt. Bäume aus Metall-Leben ernten Rohstoffe aus Mülldeponien und auf Asteroiden. Selbst den Weg ins All findet das Metall-Leben mit der richtigen Programmierung.

Collin Southcliff, Gründer des Technologiekonzerns NanoMet, hat mit dem Metall-Leben Milliarden verdient und sucht den Weg ins All, mit dem Ziel, den Weltraum zu erobern.
Doch seine Jugend holt ihn ein. Der Geheimbund, mit dem er sich eingelassen hat, verstrickt ihn in eine Intrige, in ein Netz aus Lügen, Erpressung – und macht auch vor Mordanschlägen nicht halt. Das Komplott, in das Southcliff hineingezogen wird, bedroht nicht nur ihn, sondern die ganze Menschheit. Er sieht sich mit einem Kampf auf Leben und Tod konfrontiert. Auf Metall-Leben und Tod …“

 

 

Keine Kommentare