Archiv für das Tag 'SFCD'

Apr 01 2017

Kurd Laßwitz Preis Nominierungen

Die Nominierungen für den Kurd Laßwitz Preis 2017 sind raus.
Was ist der Kurd Laßwitz Preis .

3 meiner Cover wurden in der Sparte Beste Graphik zur SF (Titelbild, Illustration) einer deutschsprachigen Ausgabe, erstmals erschienen 2016: nominiert.
Lothar Bauer für das Titelbild zu Christian Kathans (Hrsg.) „Die Bibliothek der Tränen“ (Beyond Affinity)
Lothar Bauer für das Titelbild zu Ralf Boldts (Hrsg.) „Hauptsache gesund!“ (p.machinery)
Lothar Bauer für das Titelbild zu „Nova“ 24″ (Amrûn)

Hier alle Nominierungen. Herzlichen Glückwunsch Allen.

Bester deutschsprachiger SF-Roman mit Erstausgabe 2016:
Arne Ahlert: „Moonatics“ (Heyne)
Andreas Brandhorst: „Omni“ (Piper)
Christopher Ecker: „Der Bahnhof von Plön“ (Mitteldeutscher Verlag)
Marc Elsberg: „Helix – Sie werden uns ersetzen“ (Blanvalet)
Horst Evers: „Alles außer irdisch“ (Rowohlt)
Matthias Falke: „Sternentor – Enthymesis 5.3“ (Begedia)
Frank Hebben: „Im Nebel kein Wort“ (Begedia)
Jo Koren: „Vektor“ (Atlantis)
Karsten Kruschel: „Das Universum nach Landau“ (Wurdack)
Jens Lubbadeh: „Unsterblich“ (Heyne)
Gabriele Nolte: „Blumen vom Mars“
Karla Schmidt: „Die Neunte Expansion 11: Ein neuer Himmel für Kana“ (Wurdack)
Thomas Thiemeyer: „Babylon“ (Knaur)

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Sep 23 2016

Publikation 18- 2016 – ANDROMEDA NACHRICHTEN 254 SFCD

ANDROMEDA NACHRICHTEN 254
SFCD e.V., Murnau, Juli 2016, 100 Seiten A4, EUR 8,00. Bezug: SFCD-Archiv, archiv[at]sfcd.eu

AN254cover500.jpg

Der Inhalt:
[[Conventions]] Jürgen Lautner: Die Luft ist raus I. RPC Köln — Jürgen Lautner: Die Luft ist raus II. Scifi-Days Grünstadt — [[Preise]] CSP 2016: Der Curt-Siodmak-Preis — DSFP 2016: Der Deutsche Science-Fiction-Preis — KLP 2016: Der Kurd-Laßwitz-Preis — [[Fantasy]] SERAPH für Daniel Illger,  Comics, Hörbuch, Bücherecke, Besprechungen — [[Zwielicht]] — [[Cinema]] Kino, Fantasy Filmfest Nights 2016, Heimkino, Filmbuch — [[e:Games]] — [[SF & Musik]] — [[Perry Rhodan]] — [[Science]] — [[Neues aus der Asimov-Kellerbar]] — [[FanzineKurier]] — [[Reissswolf]] — [[StoryFiles]] Thomas Ahrendt: Tagebuch eines relativ Unsterblichen. Rückblicke aus der Unzeitlichkeit

Das Titelbild stammt von Lothar Bauer.

Diese Ausgabe gibt es auch zum Download. Downloadlink und Kennwort finden sich in der Printausgabe.

http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php/topic/18824-andromeda-nachrichten-254/

Merken

Merken

Keine Kommentare

Aug 25 2016

Der MediKonOne 2016

Autor: . Abgelegt unter Grafik,SciFi,SFCD

Einige meiner Science Fiction Grafiken wurden dort ausgestellt.

Leider war es mir nicht möglich dort anwesend zu sein.

Auf dem Foto unten sind einige meiner Grafiken während der Ausstellung zu sehen.

Rückblick: MediKonOne

medikon1

 

medikon

Merken

Merken

Keine Kommentare

Mai 31 2016

Nominierte Cover für den Kurd Lasswitz Preis

Bis jetzt wurden drei meiner Cover für den Kurd Lasswitz Preis nominiert und belegten Dort Platzierungen.

3 Platz 2012
http://www.kurd-lasswitz-preis.de/2012/KLP_2012_Beste_Graphik.htm
http://www.exodusmagazin.de/

2012_image30441

 

3 Platz 2013
http://www.kurd-lasswitz-preis.de/2014/KLP_2014_Beste_Graphik.htm
http://www.pmachinery.de/unsere-bucher/androsf-die-sf-reihe-des-sfcd/androsf-band-11-20/boldt-ralf-jeschke-wolfgang-hrsg-die-stille-nach-dem-ton

2013_image30441

 

4 Platz 2014
http://www.kurd-lasswitz-preis.de/2014/KLP_2014_Beste_Graphik.htm
http://www.pmachinery.de/unsere-bucher/androsf-die-sf-reihe-des-sfcd/androsf-band-31-40/haitel-michael-hrsg-enter-sandman-inspiration-metallica

2014_image379

 

Keine Kommentare

Mrz 12 2016

Publikation 06 – 2016: Ralf Boldt (Hrsg.) HAUPTSACHE GESUND! Science-Fiction-Geschichten zum MediKonOne 2016 AndroSF 57

Autor: . Abgelegt unter Cover,Grafik,Publikationen,SFCD

Ralf Boldt (Hrsg.)
HAUPTSACHE GESUND!
Science-Fiction-Geschichten zum MediKonOne 2016
AndroSF 57
p.machinery, Murnau, März 2016, 392 Seiten
Paperback: ISBN 978 3 95765 57 3 – EUR 10,90 (DE)
Hardcover (limitiert): ISBN 978 3 95765 58 0 – EUR 17,90 (DE)
eBook: ISBN 978 3 7396 4061 7 – EUR 5,49 (DE)
Bei Amazon als book oder ebook

Das Titelbild stammt von Lothar Bauer.

51MUhclVK5L._SX311_BO1,204,203,200_

Kann der Tod besiegt werden? Hat das überhaupt Sinn? Wird Gesundheit zu einem Luxus, der die Menschheit spalten wird? Oder ist gesundes Leben in der Zukunft selbstverständlich und kostenfrei? Wie sehen neue Therapien aus? Wird sich der Mensch an lebensfeindliche Umgebungen anpassen? Haben Klone Rechte? Und wenn ja, welche? Gibt es im Jahr 2500 noch Mann und Frau? Wie werden unsere Kinder aussehen? Und wer entscheidet das? Wird der Mars eine planetenweite Kurklinik? Und wird Unsterblichkeit wirklich Spaß machen?

 

Das Feld der Themen ist ein weites, und die in diesem Band vertretenen Autoren haben einige Furchen eindrucksvoll beackert. Und gleichgültig, was die Zukunft der Medizin uns bringen wird – es bleibt die »Hauptsache gesund«.

Die Geschichten:
Lucie Fickel: Health
Ralf Boldt: Hauptsache gesund
Thomas Kowa: Wer beamen kann, ist klar im Vorteil
Bernhard Horwatitsch: Making Redemption
Brigitte Singer: Bille-2A
Andrea Thamm: Der Hygieneunfall
Dirk Alt: Flucht aus der Plastikwelt
Friedhelm Rudolph: Faluso, o Faluso
Gard Spirlin: Juvenil forte
Daniel Habern: Over The Rainbow
Frank Lauenroth: Tubes, Inc.
Julia Annina Jorges: Schneewittchen erwacht
Angela Stoll: Androidendämmerung
Corinna Griesbach: Zweifel um Kuhlik
Ellen Norten: Das Puppenhaus
Enzo Asui: Zwei Leben
Irina Wöhnl: Der Lieblingsberg
Frederike Klein: Popei, the Sex-Machine oder Die Wahrheit über das Sexualverhalten von Mann und Frau
Götz Markgraf: Vom Fax gezeichnet
Johannes Tosin: 173 Jahre
Paul Sanker: Vertreibung aus dem Paradies
Michael Schmidt: Der optimierte Mann
Roland Mörchen: Der Hauptgewinn
Heinz-Helmut Hadwiger: 399
Anna Lena Rückert: Für immer wach
Frederik Elting: Verschreibungsverpflichtet
Mandy Fleer: Erinnerungen
Claudia Plachetka: Zu zweit, eins
Jennifer Schaffrath: Privilegien
Lea Baumgart: Pillen
Juliane Rehmann: Hat der Tod Sinn?
Andreas Witte: Die Ehemaligen
Christina Wuttke: Ein neues Leben
Daniela Gornyk: Downtown Girl
Waldemar Klauser: Der Patient
Vivian Hoyer: Placebo
Johann Seidl: Tausche den Tod
Isabel Kranz: MfG an die Zukunft
Achim Stößer: Nebenwirkung
Simon Schneider: Spiel nicht Gott – sei Gott
Doreen Doose: Fehlerhafte

 

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Feb 16 2016

Publikation 03 – 2016 Cover ANDROMEDA NACHRICHTEN 252

Autor: . Abgelegt unter Cover,SFCD

Ganz vergessen …

ANDROMEDA NACHRICHTEN 252
SFCD e.V., Murnau, Januar 2016, 80 Seiten A4, EUR 8,00. Bezug: SFCD-Archiv, archiv[at]sfcd.eu

Science Fiction Club Deutschland SFCD

AN252cover500

Keine Kommentare

Nov 02 2015

Publikation 39-2015 -STERNENLIEDER, SCHATTENLIEDER Romantik und Fantastik im Werk von George R. R. Martin

Autor: . Abgelegt unter Cover,Grafik,Publikationen

Was lange währt …

… wird doch noch gut: AndroSF 25 ist endlich veröffentlicht!

So Michael Haitel auf Der Seite des SFCD.

Michael Haitel (Hrsg.)
STERNENLIEDER, SCHATTENLIEDER
Romantik und Fantastik im Werk von George R. R. Martin
AndroSF 25
p.machinery, Murnau, Oktober 2015, 296 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 942533 72 0
als eBook: in Vorbereitung

Cover Lothar Bauer

androSF25cover500

Der Inhalt:

Peter Robert: Das Tote wecken
Stefan Lorenz: Vox solitudinis. Religiosität, Einsamkeit und Nihilismus in George R. R. Martins frühen Kurzgeschichten
Andreas Nordiek: Die Kurzgeschichten des George R. R. Martin
Martin Stricker: George R. R. Martins »Tuf Voyaging«
Stefan Lorenz: Futuristischer Bocksgesang. Anmerkungen zu George R. R. Martins »Dying of the Light«
Patrick Charles: Mehr als magische Schwerter und Fürsten der Finsternis. George R. R. Martins »Das Lied von Eis und Feuer«
Manfred Roth: Das Lied von Eis und Feuer. A Song of Ice and Fire
Stefan Lorenz: Vampire auf dem Mississippi. George R. R. Martins Ausflug in die Welt der Weird Fiction

Keine Kommentare

Nov 02 2015

Publikation 38-2015 – Kurzgeschichten, Ralf Boldt, Science Fiction, Zu spät

Autor: . Abgelegt unter Cover,Grafik,Publikationen

Kurzgeschichten, Ralf Boldt, Science Fiction, Zu spät
Cover Lothar Bauer

Zu spät. Zehn phantastische Kurzgeschichten

Dieser Band enthält zehn phantastische Kurzgeschichten, die das Heute oder Morgen dieser oder einer anderen Welt beschreiben. Sport, Gesundheit, Liebe, aber auch Technik sind die Themen. Im Mittelpunkt steht aber immer der Mensch, der sich in diesen Welten zurechtfinden muss. Dies gelingt ihm mal besser, mal weniger gut.

Ralf Boldt
Zu spät. Zehn phantastische Kurzgeschichten.
CreateSpace Independent Publishing Platform
Oktober 2015, 146 Seiten, Taschenbuch,
ISBN: 978-1518761836
Autorenseite bei Amazon: http://www.amazon.de/-/e/B00NXY6DME

zu späat ralf boldt

Keine Kommentare

Aug 17 2015

Mein Grafikmotiv für die Villa Fantastika in Wien

Autor: . Abgelegt unter Grafik,SFCD

Ein wenig hat es gedauert. Aber nun ist es da das Foto.
Fangen wir vorne an. Die Villa Fantastica in Wien suchte ein Grafikmotiv für ein Banner. Das Banner sollte auf der Straße aufgespannt wurden um mehr Aufmerksamkeit auf die Villa Fantastica zu lenken. Helmuth W. Mommers wandte sich an Michael Haitel von p.machinery. Und dieser fragte mich ob ein Motiv liefern könnte. Und ich konnte. Das Ergebnis seht Ihr hier.

zaunbannervillaf2

Keine Kommentare

Jul 06 2015

Erschienen Publikation “ Cover PhaseX 11 Astronomie” 32-2015

 Ulrich Blode, Michael Haitel, Guido Latz (Hrsg.)
PHASE X – Das Magazin für Phantastik # 11 – Astronomie
Atlantis Verlag, Stolberg, Juli 2015, Paperback, 108 Seiten, ISBN 978 3 86402 225 8
EUR 7,90 (DE)

Die elfte Ausgabe mit Jules Verne, Schöpfungswundern, fremden Welten und Zivilisationen, Universen für die Jackentasche, Lovecraft, dem Mars, der Milchstraße und panischen Kometen. Dazu Kurzgeschichten von Herbert W. Franke, Alastair Reynolds und Aliette de Bodard.

Die Titelabbildung stammt von Lothar Bauer.

http://www.mallux.de/shop-Freebird.html

Der Inhalt en detail:

Artikel:
Gerd Küveler: Vor 150 Jahren: Jules Vernes Reise zum Mond. Die Erfindung des naturwissenschaftlichen Romans
Ulrich Blode: Thadewalds Spaziergänge durch die Vernistik. Buchvorstellung
Ulrich Blode: Wunder der Schöpfung (1925). Rezension
Ulrich Blode: Fremde Welten und Zivilisationen. Eine Literaturauswahl
Ulrich Blode: Taschenuniversen en gros. Philip José Farmers »Welt der Tausend Ebenen«
Ulrich Blode: Universen. Eine Literaturauswahl
Colin Johnston: H. P. Lovecraft und der kosmische Horror. Übersetzung: Ulrich Blode
Kurd Laßwitz: Der tote und der lebendige Mars
Alastair Reynolds: Mein Leben in der Forschung. Übersetzung: Ulrich Blode
Ulrich Blode: Die Milchstraße. Eine Literaturauswahl
Ulrich Blode: Stephen Baxter, Sternenkinder (2004). Rezension
Ulrich Blode: Robert L. Forward, Das Drachenei (1980). Rezension
Ulrich Blode: Schwarze Löcher und Neutronensterne. Eine Literaturauswahl
Ulrich Blode: Die Kometenpanik. Postkarten aus dem Jahr 1910
Ulrich Blode: Gregory Benford, Zeitschaft (1980). Rezension
Ulrich Blode: Astronomen. Eine Literaturauswahl

Literatur:
Herbert W. Franke: Planet des Lichts. Story
Alastair Reynolds: Jenseits des Aquila-Grabens. Story, Übersetzung: Dirk van den Boom
Aliette de Bodard: Verstreut entlang des Himmelsflusses. Story, Übersetzung: Markus Mäurer
Georg Christoph Lichtenberg: Gnädigstes Sendschreiben der Erde an den Mond
Sendschreiben des Mondes an die Erde, zur Antwort auf das Sendschreiben der Erde an den Mond, in der Sammlung von Lichtenberg-Schriften
Kurd Laßwitz: Des Astronomen Rache. Gedicht

 

Keine Kommentare

Feb 28 2015

Grafik – Chaos …

Autor: . Abgelegt unter Grafik,SciFi,SFCD

chaos

Keine Kommentare

Feb 10 2015

ANDROMEDA NACHRICHTEN 248

Autor: . Abgelegt unter Cover,Grafik,Kunst,Publikationen,SFCD

ANDROMEDA NACHRICHTEN 248, SFCD e.V., Murnau, Januar 2015, 110 Seiten A4,
Bezug: SFCD-Archiv, archiv[at]sfcd.eu

Der Inhalt: 7 Jeschke & seine Preise. 8 Wolfgang Thadewald; Nachruf von Ulrich Blode. 10 Interviews: 10 Sven Klöpping 10 Michael Tillmann 12 Hannes Riffel 13 Daniel Neugebauer 14 Uwe Voehl 15 Dominik Grittner. 18 Ich, einfach neunzig. Waldemar Kumming zum 90. Geburtstag. 30 Cons: 30 SweCon 2014 34 Back from Nerdistan; LonCon 3 & Shamrokon 2014 41 EuroCon 2017 in Dortmund? 42 DORT.con 2015. 44 Fantasy. 48 LiteraTour. 59 Cinema. 73 eGames. 79 Perry Rhodan. 84 Science. 89 Neues aus der Asimov-Kellerbar. 91 FanzineKurier. 95 Reissswolf. 103 Landfrieden; Kurzgeschichte von Johannes Tosin.

Das Titelbild stammt von Lothar Bauer und ist das Grafiklogo des DORT.con 2015. Die ANDROMEDA NACHRICHTEN-Chefredaktion und der Herausgeber danken dem DORT.con-2015-Team für die Zuverfügungstellung dieses Titelbildes und möchten zum Ausdruck bringen, dass es uns eine Freude war, auf der Titelseite der ANDROMEDA NACHRICHTEN 248 auf diese Veranstaltung hinweisen zu dürfen.

Diese Ausgabe gibt es auch zum Download. Downloadlink und Kennwort finden sich im Impressum der Printausgabe.

http://www.sfcd.eu/3966/andromeda-nachrichten-248/

 

AN248cover500

Keine Kommentare

Jan 25 2015

Der DORT.con sucht Freiwillige!

Autor: . Abgelegt unter Allgemein,Fandom

Der DORT.con sucht Freiwillige!

 

Gerade im SF Netzwerk aufgefischt:

Das Team der Dortmunder Science Fiction-Convention (kurz DORT.con) hat einen Aufruf zur Verstärkung seines Helferteams gestartet. Um Engpässe in der Organisation zu schließen, die bei den letzten DORT.cons bereits aufgefallen waren, werden dringend mehr Unterstützer gebraucht, so das Con-Komitee. „Gerade mit Blick auf unsere Eurocon-Bewerbung für 2017 möchten wir das Team verstärken“, erklärt DORT.con-Chairman Arno Behrend dazu. Neben den „Vollzeit-Gophern“, die bis jetzt eingesetzt werden, wirbt das Komitee deshalb schon für die Veranstaltung im März dieses Jahres um zusätzliche „Volunteers“, die sich jeweils  für begrenzte Zeitabschnitte melden. Dafür werden sie auch nach einem neuen System entschädigt. Für eine Stunde Mitarbeit auf dem DORT.con soll es für jeden Volunteer einen sogenannten „DORT.bon“ im Wert von 2,50 Euro geben. Die DORT.bons lassen sich in der Bücherbörse des Cons einlösen. Eine Einlösung an der Conkasse in bar ist auch möglich, allerdings zu einem niedrigeren Satz von 1,50 Euro. Neben den Bons bietet eine Mitarbeit auf dem Event auch einen reizvollen Blick hinter die Kulissen, so das Komitee weiter. Wer den DORT.con durch sein Engagement auf der Veranstaltung unterstützen will, kann sich per E-Mail beim Komitee melden, unter Helfer@DORTcon.de und zwar möglichst bis zum 13. März. Der nächste DORT.con findet am 21. und 22. März statt. Für Aufbauarbeiten muss schon am Freitag, dem 20.3. mit angepackt werden. Näheres zum Con findet sich unter www.DORTcon.de.

Keine Kommentare

Jan 09 2015

Neue BuchmesseCon-Homepage

Autor: . Abgelegt unter Allgemein,SciFi

Zum neuen Jahr eine neue Version BuchmesseCon-Homepage
http://www.buchmessecon.de/

Der BuCon wird im Herbst übrigens schon zum 30. Mal veranstaltet.
Science Fiction,Fantasy, Phantastik aus deutschen Landen

Übersichtlicher und Lese freundlicher wie ich finde.

buchmesseconhomepage

Keine Kommentare

Dez 15 2014

Der SFCD wird 60

Autor: . Abgelegt unter SFCD

03.–05.07.2015: WetzKon II – SFCD-JahresCon 2015 »60 Jahre SFCD«

Die Veranstaltung:

60 Jahre SFCD sollen in einem besonderen Rahmen gefeiert werden – umgeben von ca. 200.000 Büchern, garniert mit einer künstlerischen Ausstellung, den Ehrengästen, der Verleihung des Deutschen Science Fiction Preises und einem Programm zwischen Science und Science Fiction. Zusätzlich wird am Sonntag nach der Mitgliederversammlung ein Rahmenprogramm auf den Spuren Goethes und weitere touristische Ausflüge am Montag geboten.

Die Ehrengäste:

Andreas Eschbach
Wolfgang Jeschke
Reinhard Habeck
Die Gewinner des Deutschen Science Fiction Preises
und weitere Gäste

Der Veranstaltungsort:

Phantastische Bibliothek Wetzlar
Turmstraße 20
D-35578 Wetzlar

Kontakt:

WetzKon II im Internet: www.sfcd-con.de
SFCD bei Facebook: www.facebook.com/sfcdev
SFCD im Internet: www.sfcd.eu
PBW im Internet: www.phantastik.eu

Birgit Fischer
Am Schafbuckel 6
D-64853 Otzberg
bifi@lepso.de

http://www.sfcd.eu/veranstaltungen/03-05-07-2015-wetzkon-ii-sfcd-jahrescon-2015-60-jahre-sfcd/

 

Keine Kommentare

Dez 07 2014

AndroSF 47 – TOD ODER METALL-LEBEN

Autor: . Abgelegt unter Cover,Publikationen,SFCD

Jörg Hugger
TOD ODER METALL-LEBEN
AndroSF 47
p.machinery, Murnau, Dezember 2014, 456 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 95765 021 4 – EUR 15,90 (DE)
als eBook: in Vorbereitung

Metall-Leben – eine Erfindung verändert die Welt. Unterseekabel wachsen durch die Ozeane von Kontinent zu Kontinent und umspannen die Welt. Bäume aus Metall-Leben ernten Rohstoffe aus Mülldeponien und auf Asteroiden. Selbst den Weg ins All findet das Metall-Leben mit der richtigen Programmierung.

Collin Southcliff, Gründer des Technologiekonzerns NanoMet, hat mit dem Metall-Leben Milliarden verdient und sucht den Weg ins All, mit dem Ziel, den Weltraum zu erobern.
Doch seine Jugend holt ihn ein. Der Geheimbund, mit dem er sich eingelassen hat, verstrickt ihn in eine Intrige, in ein Netz aus Lügen, Erpressung – und macht auch vor Mordanschlägen nicht halt. Das Komplott, in das Southcliff hineingezogen wird, bedroht nicht nur ihn, sondern die ganze Menschheit. Er sieht sich mit einem Kampf auf Leben und Tod konfrontiert. Auf Metall-Leben und Tod …

Titelbild und Innenillustrationen stammen von Lothar Bauer.

Verlag p.machinery

 

androSF47cover500

 

Keine Kommentare

Okt 06 2014

Cover – Sven Klöpping (Hrsg.) BULLET

Autor: . Abgelegt unter Cover,SFCD

Sven Klöpping (Hrsg.)
BULLET
und andere Storys aus dem MegaFusion-Universum
sternwerk 2
Sven Klöppings sternwerk @ p.machinery, Murnau, Oktober 2014, 196 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 95765 015 3 – EUR 10,90 (DE)
als eBook: in Vorbereitung

Niemand hat es anders gewollt: die erste Anthologie mit bösen, schnellen SF-Storys aus Sven Klöppings MegaFusion-Universum. Die Figuren sind keine Helden. Die Welt ist nicht ihre Bühne. Sie werden nur geduldet. Und manchmal geschieht etwas, mit dem niemand gerechnet hätte –
Es sind Geschichten aus der Zukunft, Geschichten von Kleinkriminellen, tragisch Liebenden, Sektenführern und schizophrenen Linguistikern. Bekannte und weniger bekannte Autoren des Genres Science-Fiction haben sich zusammengefunden, um einen Beitrag zu MegaFusion zu leisten. Das Ergebnis kann sich lesen lassen.

D. J. Franzen: Der große Gig
Christian Künne: Die Uhr schlägt nicht mehr
Michael Schmidt: She
Thorsten Küper: Der Mechaniker
Sven Klöpping: Crime Sponsoring
Jakob Moser: Vision
Stefan Blankertz: Rambo II
Vincent Voss: Bullet
Susanne Schnitzler: Job of Clones
John Aysa: Ein einfacher Tag für ein einfaches Gemüt
Dirk Bernemann: J&G
Frederic Brake: Glücklichland
Diane Dirt: Revenge
Andreas Winterer: Bloß nicht alt sein im U18
Andreas Flögel: Who’s your Daddy?
Sven Klöpping: Homebasejump!

Titelbild und Illustrationen: Lothar Bauer

sw02cover500

Keine Kommentare

Okt 05 2014

Cover – Ralf Boldt DER TEMPORALANWALT

Autor: . Abgelegt unter Cover,Grafik,SFCD

Ralf hat es mir ermöglicht zum ersten Mal gezeichnete und gemalte Bilder in einem Buch erscheinen zu lassen.

Ralf Boldt
DER TEMPORALANWALT
AndroSF 43
p.machinery, Murnau, Oktober 2014, 188 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 95765 016 0 – EUR 9,90 (DE)
als eBook: in Vorbereitung

Hans-Peter Grießau ist DER TEMPORALANWALT. Natürlich firmiert er nicht unter diesem Titel, und eigentlich weiß auch keiner – außer einigen wenigen Eingeweihten –, dass er überhaupt mit Zeitreisen zu tun hat.
Er ist in diesen Job hineingerutscht; als eines Tages der aus der Zukunft stammende Harm Meesters zu ihm Kontakt aufnimmt. Im Ammerland soll die Temporalkuppel gebaut werden, die Reisen in die Vergangenheit ermöglicht. Grießau soll den Bau als Rechtsbeistand betreuen. Er lernt dabei Menschen kennen, die aus Zeitreisen Gewinn machen möchten oder die sich in unserer nahen Zukunft selbst verlieren.
Harm Meesters aber hat seine ganz eigenen Pläne. Eine geheimnisvolle Frau in Schwarz warnt Grießau, dem Zeitreisenden nicht zu trauen.

DER TEMPORALANWALT ist auf dem ersten Blick eine »normale« Zeitreisegeschichte – sofern Zeitreisen normal sind. Der Roman nimmt den Leser mit – in eine nahe und eine fernere Zukunft, und in die ferne Vergangenheit der Germanen.

Am Ende ist aber alles anders.

Mehr unter www.temporalanwalt.de

androSF43cover500

Keine Kommentare

Aug 12 2014

Andromeda SFMagazin 152

Autor: . Abgelegt unter Fandom,SciFi,SFCD

Mittlerweile erschienen das ANDROMEDA SF MAGAZIN 152:
Science Fiction in Germany
Spezialausgabe zum LonCon 2014 über die SF-Szene in Deutschland
SFCD e.V., Murnau, Juli 2014, 64 Seiten  DIN A5, ISSN 0934-330X
EUR 5,90 incl. Versand (für SFCD-Mitglieder und Besucher des
LonCon 2014 sowie Shamrokon 2014 kostenlos)

Ein paar meiner Bilder sind auch auf dieser Collage zu finden.

Eine korrigierte Ausgabe gibt es mittlerweile als Download:
http://www.sfcd.eu/

Der Inhalt:

Ralf Boldt | Michael Haitel: Introduction | Vorwort
SFCD – We are the future
Martin Stricker: German-language SF Awards | Deutschsprachige SF-Preise
Marianne Ehrig †: Dime novels in Germany | Groschenromane in Deutschland
Bettina Wurche: Jules Verne, the cuttlefisches and the Steampunk | Jules Verne, die Tintenfische und der Steampunk
Michael Brown: Perry Rhodan, Peacelord of the Universe
Frank H. Haubold: Homeward Journey (Kurzgeschichte)
Jürgen Lautner: Only the next little big thing – Steampunk in Germany anno 2014 | Nur das nächste kleine große Ding – Steampunk in Deutschland anno 2014

Das Titelbild – eine Collage aus Titelbildern von „Exodus“ (danke, René!), „phantastisch!“ (danke, Guido!), den ANDROMEDA NACHRICHTEN und dem ANDROMEDA SF MAGAZIN des SFCD e.V. – wurde von Michael Haitel zusammengestellt. Herausgeber der zweisprachigen Spezialausgabe zum LonCon 2014 in London (SF-WorldCon) sowie zum Shamrokon 2014 in Dublin (EuroCon) ist Ralf Boldt. Die Ausgabe hat eine Auflage von 2000 Exemplaren, wird auf den genannten Cons kostenlos verteilt, an die SFCD-Mitglieder verschickt, und auch auf späteren Cons und für weitere Werbemaßnahmen genutzt. Die Ausgabe gibt einen kleinen, feinen, aber bei Weitem natürlich nicht vollständigen Überblick über die SF und die SF-Szene in Deutschland.

(Der SFCD e.V. dankt allen Beteiligten an dem Zustandekommen dieses Projektes, insbesondere den Verlagen Atlantis, Fabylon und p.machinery, sowie den Herren Martin Stricker, Jürgen Lautner, Ralf Boldt und Matthew Kunkel für die finanzielle Unterstützung.)

ANDROMEDA SF MAGAZIN 152: Science Fiction in Germany
Spezialausgabe zum LonCon 2014 über die SF-Szene in Deutschland
SFCD e.V., Murnau, Juli 2014, 64 Seiten DIN A5, ISSN 0934-330X
EUR 5,90 incl. Versand (für SFCD-Mitglieder und Besucher des
LonCon 2014 sowie Shamrokon 2014 kostenlos)

andro152

Keine Kommentare

Mrz 24 2014

Enter Sandman Cover – Kurd Laßwitz Preis 2014

Autor: . Abgelegt unter SciFi

Mein Cover zu „Enter Sandman“ hat es in die Normierungsgrunde des Kurd Laßwitz Preises 2014 geschafft.
Und zwar im Bereich „Beste Grafik zur Science Fiction einer deutschsprachigen Ausgabe erschienen 2013“
http://www.kurd-lasswitz-preis.de/2014/KLP_2014_Beste_Graphik.htm

Zur Verlagsseite:
http://www.pmachinery.de/unsere-bucher/androsf-die-sf-reihe-des-sfcd/androsf-band-31-40/haitel-michael-hrsg-enter-sandman-inspiration-metallica

 

Cover Lothar Bauer

androSF34cover1000

Keine Kommentare

Sep 01 2013

Cover und Illustrationen Ausblicke …

Folgende Publikationen mit Covern oder Illustrationen von mir sind demnächst auf dem Markt zu finden

Aus meinem Haus und Hofverlag p.machinery
Demnächst als Druckausgabe erhältlich, aber bei Amazon schon gelistet:

  • Haitel, Michael (Hrsg.), Die Große Streifenlüge – Inspiration Kate Bush (AndroSF 32)(Cover)
  • Haitel, Michael (Hrsg.), Blackburn (AndroSF 33)(Cover)
  • Haitel, Michael (Hrsg.), Enter Sandman – Inspiration Metallica (AndroSF 34)(Cover)
    In den Startlöchern stehen auch noch folgende Publikationen
    – Die ANDROMEDA NACHRICHTEN 243 des SFCD,  Programmheft zum diesjährigen BuchmesseCon (Cover)
    – Danach folgt MAGIRA -JAHRBUCH ZUR FANTASY 2013
       Diesmal mit ein paar gezeichneten Bildern aus meiner Feder
    – Und am Ende: PHASE X 10 zum Thema „Phantastische Botanik“ (Cover)

Keine Kommentare

Jun 04 2013

Rollup des SFCD

Autor: . Abgelegt unter Grafik,SciFi,SFCD

Freue mich das der SFCD mein Bild für die neue Präsentation benutzt.

rollup sfcd1

Keine Kommentare

Feb 09 2013

SFCD -Science Fiction Club Deutschland

Autor: . Abgelegt unter Grafik

sfcd-flyer
SFCD- Science Fiction Club Deutschland
Grafik Lothar Bauer

Keine Kommentare

Feb 10 2011

Eigener SFCD-Kanal auf YouTube

Autor: . Abgelegt unter Fandom

Eigener SFCD-Kanal auf YouTube
Wieder ist ein kleiner Meilenstein für die Web-Präsenz des SFCD gesetzt:
Seit dem 1. Februar 2011 hat der SFCD einen eigenen Kanal auf YouTube, in dem man sich die SFCD-Videos direkt anschauen kann:

www.youtube.com

Science Fiction Club Deutschland

Keine Kommentare